Tag 2


Ja, ich musste ihn einfach 2. Tag nennen, da komme ich mit cooler und gestärkter vor. Mit Entsetzen dachte ich schon heute Morgen an mein Frühstück. Habe es deshalb echt geschafft, bis um 10 ohne Nahrung auszukommen. Da dieser dann aber doch lautstark auf sich aufmerksam gemacht hat, habe ich mich, um mich zu motivieren, auf die Waage gestellt. Bin dann fix wieder runter gegangen und habe meine Brille geholt. Und ja: ich hatte richtig gelesen: 93,6 kg war das Ergebnis.

Habe mich gefühlt wie der Zauberer von Ozz, nur besser! Keine Ahnung was in meinen Körper gefahren ist, aber er hat beschlossen, mitzumachen ^^

Deshalb habe ich mir auch heute Morgen den gehassten Brei angemischt… mit etwas Zimt. So konnte ich meinem Gehirn mindestens ansatzweise vorgaukeln, es sei eine Art Milchreis. Auf zwei Etappen und weil ich echt Hunger hatte, habe ich es auch geleert.

22.3.14 12:24, kommentieren

Werbung


So, nun habe ich es geschafft.

Bin wieder fett geworden. Und da das so nicht weiter geht und ich mich zurzeit in meinem Körper auch nicht mehr wohl fühle, habe ich beschlossen abzuspecken. Jaja, was für ein böses Wort das doch ist.. aber ändern tut sich doch an der Tatsache sowieso nichts. Also. Die Entscheidung habe ich gestern Nachmittag auf Arbeit getroffen, fragt mich bitte nicht warum… aber sollte wohl so sein.

Ein paar bekannte haben in den letzten Monaten mit Almased, bzw. deren billig Edition einiges Abgenommen, sodass ich dachte, dass ich das ja locker auch schaffe…. Wenn das mal kein Trugschluss war.

Bin auf jeden fall gestern- hoch motiviert- zu Rossmann rein und wollte dieses Zeug kaufen. Ich stand dann vor dem Regal.. und war maßlos überfordert von der Menge an verschiedenen Sachen. Woher soll denn ein so fettes Ding wie ich wissen was das richtige für mich ist? Und dann verschiedene Geschmacksvarienten?... puhhh

Bin schneller aus dem Laden raus gewesen als ich denken konnte.  Nun ja, und dann, um mir die Schande zu ersparen in den nächsten Laden rein. Dort gab es etwas weniger Auswahl und ich habe mich für das billigste mit neutralem Geschmack entschieden. Zu Hause habe ich dann erst einmal den letzten Rest Nudeln mit Soße gegessen- bei mir wird eben nichts weggeschmissen

Am Abend wollte ich mich dann wiegen. Tja, wenn man aber, so wie ich, dieses Horrorteil meidet wie die Menschen im Mittelalter die Pest, weiß man eben nicht, dass die Batterien bestimmt schon ein Jahr leer waren. Nachdem ich dieses kleine Hindernis beseitigt hatte, kam ich mir vor wie auf dem Weg zum Arzt. Nur mit schlechtem Gewissen, da ja die eigenen Fehler sich im Gewicht wieder spiegeln. –Egal, das Ende vom Lied: deprimierende 95,5 kg.

Das war insofern für mich der Hammer, weil ich schon einmal 20 kg abgenommen hatte, und bei 81 war. Hätte heulen können (und habe es dann auch erst einmal gemacht) -.-

Dann mit frischem Mut das Zeug angerührt. Und da ich hier nicht lügen möchte, muss ich ehrlich sagen: Das Zeug riecht nicht nur eklig, es schmeckt noch schlimmer. Stellt euch bisse eine Art Haferschleim vor. Ein etwas dickflüssiges Zeug von mehliger Konsistenz auf der Zunge. Ging einfach nicht. Habe es sogar mit Strohhalm getestet, was das Zeug auch nicht besser gemacht hat. Aber egal, wer schön sein will muss leiden, so heißt es doch. In diesem Sinne- gute Nacht

22.3.14 12:23, kommentieren


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung